„Mellennium“

am 10. Dezember 2016 zu Gast im Elster Park Plauen

Weil es sich lohnt, stehen zu bleiben!

 

Gute Musik macht Menschen glücklich. Und „Mellennium“ hält die Zeit an. Genauso hat es das Duo aus Thüringen in diesem Jahr geschafft, die Spitzenstadt zu erobern. Zugabe-Rufe zur Plauener Liedernacht im Malzhaus. Ganz viel Lob zur Spitzenfest-Beachparty und zum Folkfest im Parktheater. Ein toller Opening-Erfolg zur Premiere der „Wohnzimmer-Akustik“ in der Galerie Forum K. Und auch im legendären Livemusicpub – im „Irish Corner“ – drängelte sich das Publikum. Dazu begeisterten Melanie Riedel und Michel Hufenbach unter anderem bei Konzerten in Erfurt und in der Bauhaus-Universität Weimar. „Das Jahr 2016 war für uns ein tolles Jahr“, sagen die beiden Studenten, deren Lebensinhalt inzwischen von Musik bestimmt wird. Die Wartburgstadt Eisenach haben die Newcomer inzwischen ebenso bespielt.

 

„Aktuell sind wir dabei, unser erstes Album zu produzieren. Kostproben davon gab es erstmals am 10.12.2016 um 11 Uhr, 14 Uhr und 16 Uhr im Elster Park Plauen“, kündigte „Mellennium“ an. Mit ihrer wundervollen Stimme bringt Melanie (von ihrem Namen leitet sich der Bandname ab) die Zuhörer zum gedanklichen Stillstand. Eigene Titel hat das Paar geschrieben. Und es interpretiert auch viele große Künstler aus Rock & Pop. Coverversionen von Dream Theater, Taylor Swift, Ed Sheeran oder Imagine Dragons kommen beim Publikum als etwas Eigenes an. Das liegt unter anderem eben auch an der spannenden Loop-Technik, die das Duo erstaunlich perfekt als Background einsetzt, um so mit voluminösen Klangfarben mehrstimmig zu begeistern. „Mellennium“ passt zu Weihnachten im Einkaufszentrum. Weil es sich lohnt, stehen zu bleiben!