"25 Jahre Brücke Plauen e.V."

Wanderausstellung vom 19.09. - 08.10.2016 im Elster Park

Vielschichtig und dennoch unauffällig verrichtet der Plauener Verein Brücke seine Arbeit für straffällig gewordene Jugendliche und zur Hilfe für Familien in schwierigen Lebenslagen.

Der Brücke Plauen e.V. wurde am 02.09.1991 gegründet. Wie der Verein von Jahr zu Jahr gewachsen ist und sein Aufgabengebiet als Mitglied des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes erweitert hat, kann man auf der Wanderausstellung „25 Jahre Brücke Plauen e.V.“ vom 19.09. – 08.10.2016 im Elster Park Plauen sehen.

Seine Aufträge erhält der Verein vom Jugendamt des Vogtlandkreises. Die Behörde koordiniert, kontrolliert und erstellt Pläne für ihre Klienten. Der Verein kümmert sich um straffällig gewordene und verurteilte Jugendliche sowie Heranwachsende, indem er sie gemeinnützige Arbeitsstunden und soziale Trainingsstunden leisten lässt, die das Gericht verordnet. Auch Betreuung in der Haft und nach der Entlassung sowie die Beratung von Angehörigen gehören zum Aufgabenbereich des Vereins. Allein im vergangenen Jahr galt die Arbeit dabei 459 jungen Menschen aus Plauen, Reichenbach und dem Umland beider Städte.

Zweites großes Standbein des Brücke-Vereins ist die Sozialpädagogische Familienhilfe: 23 Familien mit 50 Kindern, die sich in schwierigen Situationen befanden, konnte Beistand geleistet werden.

Seit 2002 gibt es zudem das Programm „Frühe Hilfen“. In enger Zusammenarbeit mit Familienhebammen sind werdende oder junge Eltern Zielgruppe und können bis zum ersten Lebensjahr ihres Kindes Unterstützung erhalten.

In Plauen befindet sich der Verein in der Schlossstraße 15/17 über den Räumen der Tafel.